Brot am Haken verbindet
viele Menschen

und alle diese Menschen haben zu erzählen: Was bedeutet Teilen für sie, warum beteiligen sie sich an dem Projekt, was erleben sie beim Geben, Nehmen und Vermitteln und wie verändert es ihren Alltag und ihre Einstellung?

In diesen Geschichten kommen diese Menschen zu Wort, manche begleiten wir immer wieder ein Stück des Wegs. Es ist hier auch Platz für einen genaueren Blick auf Bedürftigkeit – in Münchens Stadtvierteln, versteckt hinter Statistiken und ja, auch auf die eigene. Wir teilen mit Ihnen die Pläne und Aktionen des Vereins Brot am Haken und machen aufmerksam auf weitere empfehlenswerte soziale Projekte.

Schön, dass Sie mit uns Ihre Zeit teilen.

Und wer kontrolliert das?

Das ist die Frage, die Bäckermeister Ludwig Neulinger im Zusammenhang mit Brot am Haken am häufigsten hört, gefolgt von "Wer ist denn eigentlich bedürftig?". Bäcker Neulinger ist unser Mann der ersten Stunde, er war mit seinen Bio-Bäckereien von Anfang an dabei. Nach zwei Jahren Brot am Haken ist es Zeit für ein Gespräch. Wie lief es anfangs? Hat sich die Einstellung verändert? Positive und auch negative Erinnerungen mit dem Brett im Laden? Wir besuchen ihn in seinem Stammhaus in Neuhausen.

weiter lesen ...

Auf der Suche

Es gibt 4.500 Wohnungslose in München. Egon ist einer von ihnen. Er war viele Jahre ganz ohne ein Obdach, aber gearbeitet hat er auch in dieser Zeit – stolz auf seine Selbstständigkeit. Seit Winter 2014 sucht er eine neue Arbeitsstelle – bisher erfolglos. Einen Bon vom Haken zu nehmen, bedeutet für ihn mitten in der Gesellschaft auch einmal wieder „Platz nehmen“ zu können.

weiter lesen ...

Kurz und gut.

Jeder von uns hat sich schon durch Präsentationen, Vorträge und Info-Broschüren gelangweilt, viel Zeit investiert und wenig verstanden. Bei „Brot am Haken“ sollten alle schnell „im Bild“ sein, die Idee verstehen und sich dabei eben nicht langweilen. Die Erklär-Experten der explain it GmbH haben uns dafür ein wunderbares Erklärvideo geschenkt.

weiter lesen ...

Eine tolle Sache

Thilo Schinkel, Geschäftsführer der Hamburger Design-Agentur Sherpa, hat 2013 den Markenauftritt von Brot am Haken entwickelt - damals noch als Student. 2014 hat seine Agentur das Projekt beim Art Directors Club eingereicht und damit den deutschen Designpreis in Silber gewonnen.

weiter lesen ...

Inspiration aus Istanbul

Sören Özer hat 2007 „den Stein ins Rollen“ gebracht - und im Hamburger „Wandsbäcker“ die ersten Haken gesetzt.

Eigentlich hatte Sören Özer im Internet nur nach einem neuen Kaffeelieferanten gesucht. Dann las der Bäckerei-Inhaber auf der Webseite eines Kollegen in Istanbul von dessen Projekt „Brot am Haken“. Er erzählte seiner Frau Hekmet davon und am nächsten Tag hingen auch in ihrer Hamburger Bäckerei drei Haken – für Brot, Kuchen, Kaffee. Und damit hat Sören Özer viel bewegt.

weiter lesen ...
Brot am Haken Logo

Brot am Haken e.V. C/O Impact Hub
Gotzinger Straße 8, 81371 München
info@brot-am-haken.org 0151 15 27 63 97